29.01.2012: Erste-Hilfe-Kurs

16 Stunden lernten 15 EichfelderInnen (vorwiegend Feuerwehrmänner) im Jänner 2012 wie man im Fall des Falles richtig Erste Hilfe leistet.
2 Einheiten zu je 4 Stunden und 1 Einheit zu 8 Stunden dauerte dieser Erste-Hilfe-Kurs, der vom Grünen Kreuz Steiermark für die FF Eichfeld abgehalten wurde.

Rettungskommandant Sigi Legat führte kompetent durch die theoretischen Grundlagen der Ersten Hilfe. Vor allem bei den Praxisübungen konnte er sein umfangreiches Wissen als Notfallsanitäter an die Teilnehmer des Kurses weitergeben.
Jeder Kursteilnehmer führte eine Personenrettung aus einem KFZ mittels Rautek-Griff, die stabile Seitenlagerung eines Unfallopfers und die Bewusstseinskontrolle mit anschließender Renanimation (Mund-zu-Mund-Beatmung und Herzmassage) einer reglosen Person durch. Auch der praktische Umgang mit einem Defibrillator wurde geübt und zahlreiche Verbände zur Wundversorgung bzw. Ruhigstellung verletzter Körperteile wurden angelegt.

Überraschend für viele war, dass es auch in den Vorgaben für Ersthelfer immer wieder Änderungen gibt. Vieles was man vor Jahren (vielleicht zuletzt beim Erwerb des Führerscheines) gelernt hat, wird heute bereits ganz anders - und meistens einfacher - gemacht.
Hier sollte sich jeder bei der Nase nehmen und sein Wissen in einem Erste-Hilfe-Kurs auf den neuesten Stand bringen.

Als Ergebnis dieses Kurses wird die FF Eichfeld in absehbarer Zeit einen Defibrillator anschaffen und der gesamten Bevölkerung von Eichfeld zugänglich machen. Eine entsprechende Einschulung auf dieses Gerät wird Rettungskommandant Legat vom Grünen Kreuz dann für Interessierte vornehmen.

Alle Teilnehmer sind sich einig, dass sie nun wieder mit einem viel besseren Gefühl an das Thema Erste-Hilfe herangehen, vor allem, weil ihr Wissen aufgefrischt wurde und sie dadurch die Scheu vor diesem Thema verloren haben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Für nähere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Verstanden, OK. Cookies ablehnen.